Ukrainehilfe

Tittmoninger Weihnachts-Express in die Ukraine – Helfen Sie

Wunschbaumaktion der Stadt

Geflüchtete Ukrainische Kinder aus Tittmoning dürfen ihre Wünsche an den Wunschbaum hängen. Vielen Dank

Oktobersammlung: Herzlichen Dank für die Spenden

Die Spenden sind gut in der Ukraine angekommen. Insgesamt sind 90 Bananenschachteln an Kleidung, Nahrung und Hygieneartikel sowie Decken, Schuhe, Taschenlampen und andere benötigte Dinge zusammengekommen. Der Helferkreis bedankt sich recht herzlich für die Spendenbereitschaft, auch in Zeiten wo Vieles teurer geworden ist.

Spendensammlung in Tittmoning, war ein großer Erfolg, Danke

Bei der Sammlung haben wir diesmal auch Unterstützung durch Geflüchtete aus der Ukraine bekommen, die derzeit in Tittmoning untergebracht sind. Die abgegebenen Spenden wurden gleich sortiert und transportierfähig verpackt.

Der Spendentransport in die Ukraine wird voraussichtlich schon an diesem Freitag (28. Okt.) durchgeführt, noch bevor ein Wintereinbruch den Transport erschwert. Das Zielgebiet liegt in der Westukraine in den Karpaten. Den Transport organisiert der Helferverein in Traunreut (Heartbeat), die dann die Verteilung an das Waisenhaus und die Bedürftigen sicherstellt. Heartbeat bedankt sich sehr herzlich für die große Unterstützung bei den Tittmoninger Bürgern und dem Helferkreis. Sonstige Spenden, die nicht im Transportfahrzeug untergebracht werden können, werden an das Missionswerk Friedensbote weitergeleitet. Der nächste Transport ist für Ende des Monats angekündigt.

Wir sind sehr froh und dankbar, so der Leiter des Helferkreises Gerhard Huber, dass wir diese beiden Hilfsorganisationen haben. Dadurch können die Spenden schnell und zuverlässig an die Bedürftigen in der Ukraine geliefert werden. Und es werden auch abgelegene Regionen unterstützt, die nicht von den großen Hilfsorganisationen versorgt werden können.

Mein herzliche Dank gilt allen, die mithelfen, spenden um damit den Schrecken des Krieges etwas zu mildern. Für die Möglichkeit die Spenden in der Gaisbergstraße zu lagern, bedanken wir uns auch bei der Kolpingfamilie und der Stadt Tittmoning,

Wohin gehen unsere Spenden?

Wir arbeiten mit dem Helferverein in Traunreut (Heartbeet) sowie der Missionswerk Friedensbote zusammen, die die Güter in die ukrainischen Gebiete transportieren und durch ihre Kontakte die Verteilung an die Bedürftigen sicherstellen.

Wir suche dringend Wohnungen (1 bis 6 Personen)

Für Einige der in Tittmoning vorübergehend untergebrachten Geflüchteten suchen wir weiterhin Wohnungen (Einzelappartements und Wohnungen für bis zu 6 Personen). Für eine vierköpfige Familie (Ehepaar mit zwei Töchtern) wird dringend eine Dreizimmerwohnung im Stadtbereich von Tittmoning benötigt (längerfristig). Zudem suchen wir noch eine Unterkunft für eine Mutter mit Kind, eine vierköpfige und eine sechsköpfige Familie aus der Ukraine.

Für einen syrischen Geflüchteten mit Arbeit suchen wir baldigst eine kleine Wohnung, ggf. auch im Außenbereich.

Sofern sich die Geflüchteten noch nicht in einem Arbeitsverhältnis befinden, wird die Miete und Kaution bis zu einer ortsüblichen Miete vom Jobcenter übernommen. Da arbeitende Geflüchtete nur über geringfügige Einkünfte verfügen (Beschäftigung im Niedriglohnsektor), können sie sich nur preiswerte Wohnungen bis zu einem mittleren Preisniveau leisten.

Angebote unter: bayern-kay@t-online.de

Infoveranstaltung für Geflüchtete

Am 11.08 hat der Helferkreis zusammen mit der Bürgerhilfsstelle der Stadt Tittmoning eine Infoveranstaltung durchgeführt. Eingeladen waren auch die Helfer/innen und Geflüchteten der angrenzenden Nachbargemeinden. Im ehemaligen Braugasthof begrüßte der Leiter der Bürgerhilfsstelle Hannes Lanser und der Leiter des Helferkreises Gerhard Huber über 40 ukrainische Geflüchtete und zahlreiche Helfer und Helferinnen.

In der ca. 2-stündigen Veranstaltung wurden folgende Fragen beantwortet: Was ist bei der Rückkehr in die Ukraine zu beachten, wie lange ist mein ukrainischer Führerschein gültig, benötige ich eine Haftpflichtversicherung, was muss ich bei Mietverträgen beachten und welche Nebenkosten sind zu erwarten. Auch die Themen, wie finde ich Arbeit, wie geht es in den Schulen und Betreuungseinrichtungen weiter stießen auf großes Interesse der Zuhörer.

Der Leiter der Bürgerhilfsstelle Hannes Lanser zeigte sich daher auch überaus zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung.

Wir bedanken uns bei Frau Switlana Weinzierl für die geduldige Übersetzung und den Referenten (Hannes Lanser, Viktoria Wald , Tom Dannenmaier, Gerhard Huber)

Bayerischer Eine Welt-Preis 2022 für Kommunen geht an die Stadt Tittmoning

Überall in Bayern setzen sich Menschen auf vielfältige Weise für globale Gerechtigkeit, Menschenrechte, Solidarität, Frieden und weltweite Bewahrung der Natur ein. Sie engagieren sich für Eine Welt. So auch in Tittmoning mit ihren vielfältigen Initiativen.

Das ist ein toller Erfolg für die Bürger Tittmonings und den vielfältigen Aktionen, die von verschiedenen Gruppen, Vereinen oder der Schule seit Jahren initiiert worden sind. Auch der Helferkreis wird weiterhin mit großem Engagement mithelfen. Wir fühlen uns sehr geehrt, dass die vielfältigen Anstrengungen der verschiedenen Initiativen und auch der Helferkreis Tittmoning-hilft eine so große Anerkennung und Wertschätzung erfahren. Bitte untzerstützen Sie uns weiterhin und helfen Sie Geflüchteten oder in Not geratenen Menschen. Ihr Gerhard Huber

Friseursalon Tyralla spendet Wellness-Tag für ukrainische Familien

Nach den Fluchtstrapazen und dem Eingewöhnen in die neue ungewohnte Umgebung, sollte wieder mal das eigene Wohlbefinden der Geflüchteten in den Mittelpunkt rücken. Mehr dazu lesen Sie bitte im Beitrag der PNP (rechts, Smartphone unten).

Kleiderbazar für Geflüchtete

Der durchgeführte Kleiderbazar im ehemaligen Braugasthof hat viele Abnehmer bei den Geflüchteten gefunden. Aufgrund der großen Menge an gesammelten Sommerkleidern, Schuhen und Taschen, konnten auch Werbung in den angrenzenden Gemeinden gemacht werden. Der Zuspruch war überwältigend, so Susanne v. Siemens, die den Bazar organisierte und die ehemalige Gaststube im Braugasthof für einige Tage in eine Modegeschäft verwandelt hat.

Der übergebliebenen Kleidungsstücke wurde anschließend beim Flohmarkt in Tittmoning für je 1 € verkauft. Insgesamt wurden beim Verkauf eine Erlös von über 300 € erzielt, der in die Spendenkasse für Geflüchtete in Tittmoning floß. Wir bedanken uns recht herzlich bei den zahlreichen Spenderinnen und Spendern.

Wohnungssuche geht weiter

Der Helferkreis sucht weiter nach Wohnungen für ukrainische Familien (3 bis 6 Personen). Einige unserer Familien leben noch immer in vorübergehend bereitgestellten Wohnungen und benötigen daher dauerhafte Unterbringungsmöglichkeiten, v.a. für das Winterhalbjahr.

Für weitere Auskünfte stehen wir ihnen gerne zur Verfügung und betreuen Sie auch längerfristig, wenn ein Mietverhältnis zustande kommt.

Angebote bitte an bayern-kay@t-online.de

Danke für ihre Hilfe und Spendenbereitschaft.

Ein herzliches Dankeschön von Bogdana an die Helfer in Tittmoning (20.04.2022).

Für die bisherige Unterstützung bedanken wir uns recht herzlich.